Berichte und Bilder

Lesewettbewerb 2019 in der Waldschule

Am Mittwoch, 15. Mai , nahmen 12 Jungen und 12 Mädchen der Klas­sen 1 bis 4 am Lesewettbewerb der Waldschule teil. Im Vorfeld wurden in den einzelnen Klassen der beste Leser und die beste Leserin anhand festgelegter Kriterien ermittelt wie Lesefluss, Lesegeschwindigkeit, deutliche Aussprache, Betonung, Fehler und Stimmänderung bei wörtlicher Rede. Für die zuhörenden Mitschüler war es oft nicht einfach, die beste Leserin und den besten Leser einer Klasse auszuwählen.

Jahrgangsweise wurden die von der eigenen Klasse gewählten Kinder dann am Wettbewerbstag von 2 Lehrerinnen betreut, die für die Bücherei verantwortlich sind. Zur Stärkung vor dem großen „Auftritt“ gab es Kekse und Getränke. Vorbereitend für das Lesen vor der Jury hatten die Kinder noch etwas Zeit ihren Text zu üben oder einfach nur noch einmal tief durchzuatmen.

Wie bereits im letzten Jahr wählten die Kinder aus ihren Lieblingsbüchern einen Text aus. Dieser wurde in der Schule und auch zu Hause fleißig geübt. Die Lesetexte waren bekannten oder aktuellen Büchern entnommen. So waren z.B. dabei: Astrid Lindgrens „Kinder aus Bullerbü“, „Geschichten vom Drachen Kokosnuss“, „Der Findefuchs“, „Ella“, „Gruselgeschichten“, aber auch ein aktueller Band von „Mein Lotta Leben “ und eine Geschichte der Reihe „Magisches Baumhaus“. In einem 2. Durchgang stellten alle Leserinnen und Leser anhand eines kurzen, fremden Textes ihre Lesefähigkeit noch einmal unter Beweis. Die Jury bewertete nun den sehr gut geübten und den unvorbereiteten Lesevortrag. Sie bestand aus 6 Mitgliedern: Frau Monika Kneip, Schulleiterin, Herr Steffen Müller-Böttcher, Vorsitzender des Schulelternbeirates, Frau Petra Reuter, Stadtteilbücherei, Frau Ingrid Hanke, ehemalige Lehrerin und Büchereiverantwortliche und abwechselnd Frau Michaela Kühl oder Frau Petra Gennaro, Lehrerinnen an der Waldschule und Büchereiverantwortliche. Frau Morgenstern, die Kinderbeauftragte der Stadt Maintal konnte diesen Termin leider nicht wahrnehmen.

Bei der Siegerehrung wurde betont, dass sich alle Leser des heutigen Tages als Gewinner fühlen konnten, da sie ihre Klassen als beste Leserinnen und Leser vertraten. Manchmal lagen die Leseleistungen so nah beieinander, dass sich die Jurymitglieder nicht immer leicht entscheiden konnten. In der vierten Jahrgangsstufe wurden sogar zwei Jungen mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Allen Teilnehmern wurde eine Urkunde überreicht. Das beste Mädchen und der beste Junge jeder Jahrgangsstufe erhielten zusätzlich ein Buchgeschenk. Mit Stolz nahmen sie ihre Anerkennungen entgegen.

Die Sieger und damit die Erstplatzierten waren:

1. Klassen:
Lorissa Hoti, Johannes Schuster

2. Klassen:
Lina See und Raffaele Iorio

3. Klassen:
Barbara Bauer und Nils Marhauser

4. Klassen:
Philippa Pielke und Carl Rohrbach sowie Fabian Schwinghammer

Für die zweiten und dritten Plätze haben sich qualifiziert:

1. Klassen:
Maja Wagner, Luna Alvarez Kulas, Amar Ahmatovic, Kenan Ahmatovic ;

2. Klassen:
Iris Belin, Katharina Baumgart, Lian Mitov, Edin Berovik (2. Klassen);

3. Klassen:
Paula Marhauser, Zoi Tzingouli, Fero Cali, Leon Karountzos

4. Klassen:
Nia Endruschat, Juli Barner, Tino Leifkes